Evaluierung Ausschreibungen für Erneuerbare Energien

de
Select Language
English Deutsch

Guidehouse, hat federführend in einem Konsortium mit dem ZSW, Fraunhofer ISI, Consentec, Takon, Neon und BBG die Ausschreibungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 und im Windenergie-auf-See-Gesetz evaluiert. Das Konsortium berät seit 2014 das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu Ausschreibungen von Erneuerbaren Energien.

Das Konsortium basiert seine Untersuchungen auf quantitative Analysen der Ausschreibungsergebnisse, u.a. Entwicklung der Förderkosten, Netz- und Systemintegrationskosten, Gebotsstrategien, Wettbewerb, Pönalen, räumliche Verteilung und Akteursvielfalt. Hierfür hat die Bundesnetzagentur anonymisierte Gebotsdaten von allen Ausschreibungssegmenten im Rahmen des EEG 2017 bis einschließlich September 2019 bereitgestellt. Darüber hinaus wurde eine Bieterbefragung durchgeführt, um die quantitativen Analysen durch Bietereinschätzungen zu ergänzen.

Es wurden alle bis zum September 2019 durchgeführten Ausschreibungssegmente evaluiert. Die Innovationsausschreibung hat erstmalig bereits außerhalb des Evaluierungszeitraum stattgefunden und wurde deswegen nicht evaluiert.

Der Bericht ist auf der BMWI Website veröffentlicht.

Laden Sie den Bericht herunter

Experten

Back to top